LOFT Raum für Kunst und Gegenwart
     

 

aktuell

 

archiv

 

ort / anmietung

 

impressum

 
 

english


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Betty Beier: Earth Lifting



Eröffnung: Freitag, 3. Juni, 19.30 Uhr
Ausstellungsdauer: bis 17. Juni 2016

Klimawandel, Urbanisierungsprozesse, industrieller Landschaftsverbrauch, der Hunger nach Rohstoffen und Energie sowie der Verbrauch an natürlichen Ressourcen wirken sich heute entscheidend auf das Landschaftsbild aus, aber auch auf das Leben der Menschen vor Ort. Umsiedlungen, Vertreibung, Flucht, Vernichtung der Wälder und indigener Völker sind die Folgen. Großprojekte wie Staudämme sowie betroffene Landschaften, die zudem in extremer Weise auch durch den Klimawandel verändert werden, liegen meist außerhalb unserer normalen Erfahrungen. Und doch haben wir längst Einfluss auf ihren Fortgang, durch unsere moderne Existenz.

Betty Beier, bildende Künstlerin und Bildhauerin, setzt diesem Dilemma ein Zeichen. Für ihre Studie „Das Erdschollen-Archiv“ begleitet sie seit Mitte der 90er Jahre landschaftsverändernde Prozesse – in Deutschland, Island, China, Alaska und zuletzt in Brasilien. Bei ihrer Recherche in Zeiten des Umbruchs steht der Boden im Mittelpunkt. Betty Beiers Erdschollen sind spurensichernde Abdrücke von Bodenoberflächen vor Ort, die sie anschließend im Atelier dauerhaft in Acryl oder Kunstharz fixiert.

Sonderveranstaltungen:

Samstag, 4. Juni, 9-13.00 Uhr in der Ansbacher Altstadt
Landnahme - mobiler Einsatz der Künstlerin
Die Künstlerin Betty Beier ist in der Ansbacher Altstadt mit Ihrem Expeditionswagen unterwegs. Auf ihrem Expeditionsgefährt zeigt sie eine quadratmetergroße Landnahme / Earth Lifting aus Kivalina (Alaska) begleitet mit einer umfangreichen Fotodokumentation. Betty Beier möchte im Gespräch mit den Menschen auf die schwierige und lebensbedrohliche Situation der Inuits durch den Klimawandel aufmerksam machen und wird über ihre Reiseerfahrungen und ihre Arbeit in Kivalina berichten.

Samstag, 4. Juni, 18.00 Uhr im CAMP, Museumshof
Vortrag: Earth Lifting

Die Landschaft als Verortung von „Heimat“, der Boden als Substanz des Lebens. Die Künstlerin berichtet über ihre internationalen Projekte und was der Verlust der Landschaft mit den Menschen macht.
Im Rahmen des Projekts „HeimWeh“.

Im Rahmen von

Öffnungszeiten:
Freitag, 10. Juni, 12-16.00
Sonntag, 17. Juli, 16-19.00

Oder werktags nach Voranmeldung: Tel. 0981 205 96 80.


LOFT Raum für Kunst & Gegenwart © kunst I konzepte